FINANZCHECK.de
Kundenbereich
 PDF herunterladen

Datenschutzhinweise der FFG FINANZCHECK Finanzportale GmbH

An dieser Stelle möchten wir, die FFG FINANZCHECK Finanzportale GmbH (im Folgenden nur „FINANZCHECK“), Sie darüber informieren, welche personenbezogenen Daten wir erheben und wie wir diese Daten verarbeiten, wenn Sie:

  • unsere Website auf FINANZCHECK.de besuchen (Abschnitt II.),

  • uns mit dem Vergleich und der Vermittlung von Krediten oder Versicherungen beauftragen (Abschnitt III.),

  • in den Erhalt von Werbung unseres Unternehmens eingewilligt haben (Abschnitt IV.),

  • unsere Präsenzen in Sozialen Medien aufrufen (Abschnitt V.),

  • und welche sonstigen Datenverarbeitungen wir vornehmen (Abschnitt VI.)

    Sie finden dazu im Folgenden die gesetzlichen Pflichtinformationen gemäß Art. 13 der Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung, DSGVO) und Erläuterungen zu Ihren Rechten als Betroffener einer solchen Datenverarbeitung gemäß der Artikel 12 ff. DSGVO in Verbindung mit den §§ 32ff. des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

Ablauf des Kreditvergleiches und Datenverwendung

Abfrage von Grunddaten

Wenn Sie auf unserer Webseite einen Kreditvergleich durchführen, fragen wir zunächst einige Eckdaten ab, darunter fallen bspw. berufsbezogene Daten und Einkommens- sowie Finanzdaten. Diese Daten benötigen wir, um für Sie passende Angebote zu ermitteln. Es findet an dieser Stelle noch keine Datenübermittlung an uns statt. 

Abfrage von Kontaktdaten und Vertragsschluss

Anschließend fragen wir Sie nach Ihren Kontaktdaten, darunter fallen auch Telefonnummer und E-Mail-Adresse. 

  • Nutzung der Kontaktdaten zur Beratung: Beide Kontaktmöglichkeiten verwenden wir, um Sie vor allem beim Ausfüllen der weiteren Antragsstrecke beraten und unterstützen zu können. Wir verstehen insbesondere die telefonische Beratung als einen zentralen Bestandteil unserer Beratungsleistung und unserer vertraglichen Pflichten. 

  • Nutzung der Kontaktdaten zu Werbezwecken: Soweit Sie Ihre Einwilligung erteilt haben, werden wir Sie zu Werbezwecken unter Verwendung elektronischer Post kontaktieren. 

Klicken Sie anschließend auf den „Weiter“- Button kommt es zum Vertragsschluss und Sie erteilen uns den Auftrag, einen Kreditvergleich und ggf. eine Kreditvermittlung durchzuführen. Nähere Informationen zu den konkreten Inhalten des Vertrags finden Sie in unseren AGB. Mit Betätigung des “Weiter” - Buttons erfolgt eine  Datenübermittlung an uns.

Abfrage weiterer Daten und Beratung per Telefon und Text

Im weiteren Verlauf der Antragsstrecke müssen Sie einige weitere Daten angeben, wie bspw. Geburtsdatum, Adressdaten sowie Ihre Kontoverbindung. Während und nach Ihrer Eingabe werden wir Sie ggf. per Telefon und elektronischer Nachricht kontaktieren. 

Nach der vollständigen Eingabe aller Daten zeigen wir Ihnen passende Kreditangebote. Abhängig von Ihrer individuellen Entscheidung, weitere optionale Funktionen bei der Durchführung des Kreditvergleiches zu nutzen, können weitere Verarbeitungen erfolgen. Nähere Informationen zu den einzelnen Funktionen finden Sie in diesen Datenschutzhinweisen (siehe Ziffer III. 2.).

I. Allgemeines

1. Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle i.S.d. Datenschutzgesetze für die in dieser Datenschutzinformation beschriebenen Verarbeitungen ist die:

FFG FINANZCHECK Finanzportale GmbH Admiralitätstraße 60, 20459 Hamburg Tel. 040 524 769 564 E-Mail: kredite@finanzcheck.de

2. Kontakt zum Datenschutzbeauftragten

Unser Datenschutzbeauftragter ist: 

Thorsten Feldmann, LL.M.

Sie erreichen ihn unter den folgenden Kontaktdaten:

FFG FINANZCHECK Finanzportale GmbH Betrieblicher Datenschutzbeauftragter Admiralitätstraße 60, 20459 Hamburg E-Mail: datenschutz@finanzcheck.de

3. Ihre Rechte als Betroffener unserer Datenverarbeitung

Sie können von uns jederzeit unentgeltlich Auskunft darüber verlangen, ob und welche Daten wir zu Ihrer Person verarbeiten (Art. 15 DSGVO i.V.m. § 34 BDSG).

Sofern wir Daten zu Ihrer Person verarbeiten, haben Sie ferner die folgenden Rechte:  

  • Das Recht auf Berichtigung Ihrer Daten gemäß Art. 16 DSGVO,

  • Das Recht auf Löschung Ihrer Daten gemäß Art. 17 DSGVO i.V.m. § 35 BDSG,

  • Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten (so genannte „Sperrung“) gemäß Art. 18 DSGVO.

  • Das Recht auf Datenübertragung (Art. 20 DSGVO)

  • Sofern Sie eine Einwilligung im Sinne des Art. 6 Absatz 1 lit. a DSGVO in unsere Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen (Art. 7 Absatz 3 Satz 1 DSGVO).

  • Sie haben ferner das Recht zur Beschwerde bei der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde.

Wenn wir Ihre Daten auf Grundlage eines überwiegenden berechtigten Interesses unseres Unternehmens verarbeiten (Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO), so können Sie dieser Datenverarbeitung unter den Voraussetzungen des Art. 21 Absatz 1 Satz 1 DSGVO für die Zukunft widersprechen.

Wenn wir Ihre Daten zu Zwecken der Direktwerbung verwenden, so können Sie dieser Datenverarbeitung nach Maßgabe des Art. 21 Absatz 2 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft widersprechen.

Für eine schnellstmögliche Bearbeitung Ihres datenschutzrechtlichen Anliegens empfehlen wir, dass Sie uns dieses per E-Mail an die Adresse datenschutz@finanzcheck.de senden. Bitte teilen Sie uns dabei die zur eindeutigen Identifizierung Ihrer Person notwendigen Daten mit. In der Regel reicht es aus, wenn Sie uns Ihren vollständigen Namen, Ihre Anschrift und die E-Mail-Adresse nennen, unter der Sie sich bei uns angemeldet haben.

4. Änderungen der Datenschutzhinweise

Neue rechtliche Vorgaben, unternehmerische Entscheidungen oder die technische Entwicklung erfordern gegebenenfalls Änderungen in unseren Datenschutzhinweisen. Die Datenschutzhinweise werden dann entsprechend angepasst. Die aktuellste Version finden Sie immer auf dieser Website.

II. Datenverarbeitungen bei Nutzung unserer Website

1. Tracking-Technologien

1.1 Cookies

Wir setzen auf unserer Website Tracking-Verfahren ein, die insbesondere auf Cookies beruhen. Ausführliche Informationen hierzu entnehmen Sie bitte unserer Cookie Policy. Sie können Ihre persönlichen Tracking-Einstellungen in unserem Cookie Consent Management Tool („CCMT“) ändern und verwalten. Sie finden dieses CCMT am unteren Ende unserer Website („Footer“) unter dem Link „Cookie-Präferenzen“.

1.2 Weitere Tracking-Technologien

Facebook Custom Audiences und Advanced Matching: Ihre Einwilligung zum Einsatz der Marketing-Cookies umfasst auch die Datenübermittlung im Rahmen des Facebook Custom Audiences sowie Advanced Matching (nachfolgend "Funktionen"). Wir verwenden auf unserer Webseite hierfür die Funktionen der Meta Platforms Ireland Ltd. (nachfolgend “Facebook” oder “Meta genannt”) mithilfe des Facebook-Pixels. Der Facebook-Pixel ist ein Tracking-Plugin, das auf unserer Webseite eingebunden wird, um Nutzerverhalten nachvollziehen zu können. Im Rahmen der Nutzung der Funktionen werden Ihr Vor- und Nachname sowie Ihre E-Mail-Adresse in verschlüsselter Form an Facebook übermittelt und es erfolgt ein Abgleich mit der Datenbank von Facebook. Der Abgleich ermöglicht es uns gezielt Werbeanzeigen zu schalten.  Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Die Datenverarbeitung durch Facebook  kann auch außerhalb der EU, namentlich in den USA, erfolgen. Facebook bzw. Meta nimmt am EU-US Data Privacy Framework teil, wodurch der sichere Datentransfer in die USA geregelt wird. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Facebook finden Sie hier

Google Customer Match: Ihre Einwilligung zum Einsatz der Marketing Cookies umfasst auch die Datenübermittlung im Rahmen des Google Customer Match. Wir verwenden Googles Kundenabgleich (“Customer Match“), einen Dienst der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Dafür laden wir ggf. Ihre verschlüsselte E-Mail-Adresse im Google Portal hoch. Google vergleicht diese dann mit den E-Mail-Adressen von verknüpften Google-Konten sowie mit gehashten Google E-Mail-Adressen Das sog. "Hashing" stellt eine Form der Pseudonymisierung dar, durch die Ihre E-Mail-Adresse verschlüsselt wird, sodass Sie anhand dieser gehashten E-Mail-Adresse nicht mehr identifiziert werden können. Daraus werden Customer Matches (Zielgruppen) gebildet. Auf Basis dieser Zielgruppenanalyse können gezielt Werbeanzeigen an Nutzer bzw. Zielgruppen mit ähnlichem Verhalten oder Interessen, geschaltet werden. Die Datenverarbeitung durch Google kann auch außerhalb der EU, namentlich in den USA, erfolgen. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie hier.

TikTok Automatic Advanced Matching: Ihre Einwilligung zum Einsatz der Marketing-Cookies umfasst auch die Datenübermittlung im Rahmen des TikTok Automatic Advanced Matching (nachfolgend "Funktion"). Wir verwenden auf unserer Webseite hierfür die Funktion der TikTok Technology Ltd. (nachfolgend “TikTok” genannt”) mithilfe des TikTok-Pixels.  Der TikTok-Pixel ist ein Tracking-Plugin, das auf unserer Webseite eingebunden wird, um Nutzerverhalten nachvollziehen zu können und die Wirksamkeit unserer Werbung nachzuvollziehen. Im Rahmen der Nutzung der Funktion werden Ihr Vor- und Nachname sowie Ihre E-Mail-Adresse in verschlüsselter Form an TikTok übermittelt und es erfolgt ein Abgleich mit der Datenbank von TikTok. Der Abgleich ermöglicht es uns gezielt Werbeanzeigen zu schalten.  Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Datenverarbeitung kann auch außerhalb der EU erfolgen. Weitere Informationen zum Datenschutz bei TikTok finden Sie hier.

2. Erkennung von Betrug

Wir arbeiten mit dem Unternehmen OPTICKS SECURITY S.L., carrer Roger de Llúria, 118, 08037 Barcelona zusammen, um potenziellen Betrug auf unserer Webseite zu verhindern. Dabei können z.B. Computerprogramme erkannt werden, welche künstliche Webseitenbesucher erzeugen (sog. Bot Traffic). OPTICKS überprüft für die Ausführung ihrer Dienstleistung jeden Webseitenbesucher auf potenziellen Betrug. Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse).

3. Logdaten

Mit dem Besuch unserer Website (www.finanzcheck.de) werden von uns automatisch verschiedene Informationen in den jeweiligen Server-Logfiles erfasst. Hierzu gehören beispielsweise die Art und die Versionsnummer Ihres Webbrowsers, Ihr verwendetes Betriebssystem, Informationen zu Ihrem verwendeten Internetprovider und andere ähnliche Informationen. Diese Informationen fallen systembedingt bei der Nutzung des Internets an und sind daher technisch zwingend notwendig, um einen einwandfreien Betrieb einer Website zu gewährleisten. Diese Daten können von uns keiner individuellen Person zugeordnet werden und werden von uns gegebenenfalls im Rahmen statistischer Auswertungen zur Optimierung unseres Internetauftritts verwendet.

Wir speichern die IP-Adresse des Nutzers für eine Dauer von maximal 30 Tagen und in pseudonymisierter Form. Die Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist unser überwiegendes berechtigtes Interesse (Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO) an der Feststellung und Behebung etwaiger Softwarefehler. Sofern die Verarbeitung der IP-Adresse erforderlich zur Wahrung unseres überwiegenden berechtigten Interesses an der Gewährleistung der Datensicherheit ist, z.B. zur Abwehr von externen Angriffen durch Bots, erfolgt eine Speicherung der IP-Adresse ohne Pseudonymisierung, jedoch nur für eine Dauer von bis zu sieben Tagen.

Sie können dieser Datenverarbeitung gemäß Art. 21 Absatz 1 DSGVO aus Gründen widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Richten Sie diesen Widerspruch bitte unter den oben genannten Kontaktdaten an unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten.

4. Token-basierte Authentifizierung

Um Ihnen den Zugang zu Ihren Kreditangeboten zu erleichtern, werden wir Ihnen, wenn Sie sich bei Verlassen unserer Website nicht aus Ihrem Nutzerprofil ausloggen, einen „Kunden-Token“ erstellen. Der Kunden-Token ermöglicht es Ihnen, aber auch jeder anderen Person, welche Zugang zu dem Gerät hat, mit dem Sie Ihr Benutzerkonto auf unserer Website www.finanzcheck.de aufgerufen haben, innerhalb von 72 Stunden nach Verlassen unserer Website lediglich durch Öffnen des Browsers und unserer Website all Ihre eingegeben Daten einzusehen, inklusive der bereits für Sie erstellten Kreditangebote. Um Ihnen den Zugang zu Ihren Kreditangeboten zu erleichtern, kann FINANZCHECK Ihnen einen personalisierten Link (per E-Mail oder SMS) zur Verfügung stellen (Kunden-Token). Dabei handelt es sich um ein verschlüsseltes Datenpaket mit einer Gültigkeitsdauer von 28 Tagen. Zur Entschlüsselung des Datenpakets wird Ihr Geburtsdatum benötigt. Sobald Sie das korrekte Geburtsdatum eingegeben haben, erhalten Sie Zugriff auf Ihr Benutzerkonto.

5. Sonstige Datenverarbeitungen durch Dritte

Sie können auf unserer Website den Immobilienfinanzierungsrechner der Immobilien Scout GmbH, Andreasstraße 10, 10243 Berlin („ImmobilienScout“) nutzen. Die von Ihnen eingegebenen Daten werden ausschließlich von Immobilienscout erhoben und verarbeitet. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch ImmobilienScout entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen des Anbieters.

Auf unserem Portal ist ferner der Immobilienfinanzierungsrechner der Interhyp AG, Domagkstraße 24, 8007 München („Interhyp“) eingebunden. Die von Ihnen eingegebenen Daten werden ausschließlich von Interhyp erhoben und verarbeitet. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch die Interhyp finden Sie hier.

III. Datenverarbeitungen bei der Nutzung unserer Vergleichs- und Vermittlungsleistungen

Sie können uns nach näherer Maßgabe unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen einen Kreditvergleichs- und Vermittlungsauftrag erteilen, dessen Gegenstand ein Ratenkreditvergleich, die Kreditvermittlung sowie die Vermittlung von ergänzenden Versicherungsprodukten ist. Sie können uns mit diesen Leistungen auf unserem Kreditvergleichsportal unter www.FINANZCHECK.de oder auf Internetseiten Dritter beauftragen, in die der Kreditvergleichsrechner von FINANZCHECK eingebunden ist. Wenn Sie uns einen solchen Auftrag erteilen, so erfolgen die nachstehend erläuterten Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten.

1. Notwendige Datenverarbeitungen durch FINANZCHECK

Um die von Ihnen beauftragten Leistungen erbringen zu können, sind die folgenden Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich.

1.1 Nutzung Ihrer Kontaktdaten

Wir verwenden Ihre Kontaktdaten, um Sie zum Zwecke der Erfüllung Ihres Auftrags zu kontaktieren (dazu im Einzelnen ab Abschnitt I.3). Um den Schutz Ihrer Daten vor einem Zugriff Unbefugter zu gewährleisten, können wir die von Ihnen eingegebenen Daten darüber hinaus verwenden, um Sie als Benutzer zu authentifizieren. Bitte achten Sie daher unbedingt darauf, uns Ihre Kontaktdaten zutreffend mitzuteilen, überprüfen Sie diese auf mögliche Tippfehler und halten Sie Ihre Angaben aktuell.

1.2 Persönlicher Kundenbereich

Wir richten Ihnen ein persönliches Benutzerkonto ein. In diesem persönlichen Login-Bereich auf www.FINANZCHECK.de können Sie jederzeit Einsicht in Ihre laufenden Kreditanfragen und die diesbezüglichen Kreditangebote nehmen. Um Ihnen diesen Service bereitzustellen, speichern und verarbeiten wir Ihre E-Mail-Adresse (als Benutzernamen), Ihren Namen, Ihr Passwort und die über den Login-Bereich zugänglichen Daten zu Anfragen und Kreditangeboten.

Bitte achten Sie darauf, Ihre Zugangsdaten und die Ihnen gegebenenfalls zugesandten Links nicht mit Dritten zu teilen.

Wir halten Ihr Benutzerkonto für die Dauer des mit Ihnen geschlossenen Vergleichs- und Vermittlungsauftrags vor. Sie können Ihren Vergleichs- und Vermittlungsauftrag jederzeit und ohne Angaben von Gründen kündigen. Im Falle Ihrer Kündigung löschen wir zugleich Ihr Benutzerkonto. Die zu Ihrem Benutzerkonto gespeicherten Daten werden von uns gelöscht, sofern einer solchen Löschung keine Aufbewahrungspflichten oder Aufbewahrungsobliegenheiten entgegenstehen. Ist dies der Fall, so sperren wir Ihre Daten, d.h. wir schränken die Verarbeitung dieser Daten gemäß Art. 4 Nr. 3 DSGVO auf die Dauer und Zwecke unserer Aufbewahrungspflichten oder Aufbewahrungsobliegenheiten ein. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem Abschnitt unter III.4.

1.3 Erhebung, Speicherung und Verwendung Ihrer Daten durch FINANZCHECK

Wir holen in Ihrem Auftrag konkrete, auf Ihre individuellen Verhältnisse und Wünsche zugeschnittene Kreditangebote („Kreditkonditionenangebote“) bei den an unser Portal angebundenen Kreditanbietern und Kreditvermittlern (im Folgenden „Leistungsanbieter“) ein. Ferner vermitteln wir Ihnen in Ihrem Auftrag ergänzende Versicherungsprodukte (z.B. Ratenschutzversicherungen).

Die Entscheidung des Kreditanbieters, ob und zu welchen Konditionen er Ihnen ein Angebot unterbreitet, hängt von Ihren persönlichen Umständen und Ihrer individuellen Kreditwürdigkeit („Bonität“) ab. Um für Sie solche individuellen Angebote einholen und Sie bei der Auswahl und dem Abschluss eines Angebots beraten zu können, erheben und speichern wir in unserer Online-Antragsstrecke auf www.FINANZCHECK.de die von Ihnen eingegebenen Daten. Zu diesen Daten zählen Ihre Kontaktdaten sowie Ihre Angaben zu Ihrer beruflichen Tätigkeit, Ihrer Haushaltsrechnung (Einnahmen und Ausgaben), Ihren bestehenden Verbindlichkeiten und Ihre Kontoverbindung.

Die Nutzung der Dienstleistungen von FINANZCHECK und die damit verbundene Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist freiwillig. Ohne die oben genannten Angaben können allerdings regelmäßig keine Angebote für Sie eingeholt und die Dienstleistungen von FINANZCHECK daher nicht erbracht werden.

Sie können die Eingabe Ihrer Daten jederzeit unterbrechen. In diesem Fall senden wir Ihnen per E-Mail zeitlich befristete Links zu Ihrer Kreditanfrage, so dass Sie Ihre Anfrage zu einem späteren Zeitpunkt vervollständigen können. Sie können einen solchen Link auch eigens anfordern, indem Sie in unserer Antragsstrecke die „Speichern“-Funktion nutzen.

Sie werden von uns bei der Eingabe Ihrer Daten gegebenenfalls telefonisch und mittels elektronischer Nachrichten unterstützt. Wir erheben Ihre Kontaktdaten ferner zu dem Zweck, Sie auch im weiteren Verlauf der Kreditantragsstellung telefonisch und mittels elektronischer Nachrichten beraten und unterstützen zu können.

Sie können auf unserem Portal jederzeit weitere kostenlose, unverbindliche und Schufa-neutrale Kreditanfragen stellen. Um Ihnen solche künftigen Kreditanfragen zu erleichtern, speichern wir Ihre Daten und stellen Ihnen diese im Fall einer erneuten Kreditvergleichsanfrage in unserer Online-Antragsstrecke zur Verfügung. Nähere Informationen in Bezug auf die von uns zu beachtenden Lösch- und Aufbewahrungsfristen entnehmen Sie bitte den Ausführungen unter Ziffer III.3.

Sofern Sie uns in der Vergangenheit den Auftrag erteilt haben, Sie regelmäßig über die für Sie aktuell verfügbaren Kreditkonditionen der an unser Portal angebundenen Leistungsanbieter zu informieren (Angebotsaktualisierungsservice), nutzen wir Ihre E-Mail-Adresse zur Zusendung der entsprechenden Informationen.

Rechtsgrundlage der oben beschriebenen Erhebung, Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten ist die Erfüllung Ihres Auftrags gemäß Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b) DSGVO.

Wenn Sie Daten in unserer Online-Antragsstrecke eintragen, uns jedoch zunächst keinen Kreditvergleichs- und Vermittlungsauftrag erteilen, speichern wir Ihre Einträge für eine Dauer von 48 Stunden. Diese Daten können wir keiner bestimmten Person, sondern lediglich einer Nutzungs-Session zuordnen. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage unseres überwiegenden berechtigten Interesses (Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO), Ihnen im Falle Ihrer Auftragserteilung die von Ihnen bereits vorgenommenen Eingaben über die Kennung der Nutzungs-Session zuordnen zu können.

Sofern die Initiative zur Vereinbarung eines Termins Ihre telefonische Beratung mittels des Hubspot-Kalenders von uns ausgeht, erfolgt diese Datenverarbeitung auf Grundlage unseres überwiegenden berechtigten Interesses (Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO), Ihnen die Vereinbarung eines Wunschtermins zu ermöglichen.

Sie können diesen auf Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO gestützten Datenverarbeitungen jeweils gemäß Art. 21 Absatz 1 DSGVO aus Gründen widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Richten Sie diesen Widerspruch bitte unter den oben genannten Kontaktdaten an unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten.

1.4 Datenübermittlung an Leistungsanbieter

Sobald Sie alle erforderlichen Daten eingegeben und die Schaltfläche „Angebote einholen“ betätigt haben, übermitteln wir die von Ihnen eingegebenen Daten an die konkret für ein Kreditangebot in Frage kommenden Leistungsanbieter. Die Liste der an unser Portal angebundenen Anbieter finden Sie hier.

Die Übermittlung Ihrer Daten ist erforderlich, damit der jeweilige Leistungsanbieter Ihre Bonität und die Erfüllung seiner Kreditvergabekriterien prüfen kann.

Um Ihnen eine möglichst umfassende Übersicht der auf unserer Plattform für Sie verfügbaren Kreditkonditionen zu erstellen, holen wir zusätzlich zu dem von Ihnen präferierten Kreditprodukt Vergleichsangebote ein, die in ihrer Kredithöhe, Laufzeit, dem Verwendungszweck oder der Person des Anbieters von der Präferenz des Nutzers abweichen können (Angebotsoptimierungsservice). Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um einen automatisierten Prozess in Echtzeit handelt. Es ist uns technisch nicht möglich, einzelne von Ihnen bestimmte Leistungsanbieter von der Angebotsanfrage auszunehmen. Sie können jedoch im Anschluss an die Einholung der Kreditangebote im Rahmen Ihrer individuellen Kreditberatung selbst entscheiden, ob und welche Kreditangebote für Sie in Betracht kommen und gegebenenfalls die Einholung weiterer Vergleichsangebote bestimmter Leistungsanbieter in Auftrag geben.

Sofern Sie bereits über bestehende Altkredite verfügen, umfasst unser Angebotsoptimierungsservice auch das Einholen von Kreditangeboten für eine Umschuldung solcher Altkredite. Diese Umschuldungsangebote holen wir für Sie ein, um feststellen zu können, ob und inwieweit Sie Ihre aktuellen Ausgaben reduzieren und hierdurch Ihre Bonität erhöhen können. Zum Abgleich und zur Verifizierung der von Ihnen eingegebenen Daten greifen wir hierbei auf die zu Ihren Altkrediten bei Auskunfteien gespeicherten Daten zurück (siehe Ziffer III.1.6).

Wir haben verschiedene technische Maßnahmen implementiert, die sicherstellen sollen, dass keine Übermittlung Ihrer Daten an Kreditanbieter erfolgt, wenn Ihre Kreditanfrage bei diesem Anbieter keine Aussicht auf Erfolg hat. Hierzu zählt, dass sich die Reihenfolge unserer Kreditanfragen bei den in Betracht kommenden Anbietern anhand der auf unseren statistischen Erfahrungswerten beruhenden Wahrscheinlichkeit bestimmt, dass Ihnen der jeweilige Anbieter ein Angebot unterbreiten wird (so genannte „Annahmewahrscheinlichkeit“). Wenn wir Ihnen bereits eine Vielzahl von Angeboten mit passenden Konditionen übermitteln können, verzichten wir auf die Einholung zusätzlicher Angebote, deren Annahmewahrscheinlichkeit nur gering ist.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt (Art. 22 Abs. 1 DSGVO), findet durch FINANZCHECK nicht statt. Wir verwenden die von Ihnen bereitgestellten Daten, um auf Basis der vorhandenen Erfahrungswerte für Sie optimale Angebote durch die Leistungsanbieter einzuholen; dieser Prozess entfaltet jedoch keine rechtliche Wirkung. Eine individuelle Kreditberatung durch unsere Berater ist zudem nicht ausschließlich auf automatisierte Verarbeitungen gestützt.

Rechtsgrundlage der oben beschriebenen Erhebung, Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten ist die Erfüllung Ihres Auftrags gemäß Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b) DSGVO.

1.5 Datenerhebung bei den Leistungsanbietern

Wir erheben bei den für Sie angefragten Leistungsanbietern Angaben über den Status der Kreditanfrage, über vom Leistungsanbieter gegebenenfalls benötigte Unterlagen (z.B. Einkommensnachweise) und etwaige Ablehnungsgründe. Ferner erheben wir von den angefragten Leistungsanbietern gegebenenfalls Informationen zu Ihrer Person, die diesen von Auskunfteien übermittelt wurden (siehe Ziffer III.1.6).

Rechtsgrundlage der Erhebung Ihrer Daten ist die Erfüllung Ihres Auftrags gemäß Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b) DSGVO. Die Datenerhebung erfolgt zu dem Zweck, Ihnen im Rahmen der konkreten Kreditanfrage sowie bei künftigen weiteren Aufträgen eine individuelle Beratung leisten und Sie bei der Antragstellung unterstützen zu können.

1.6 Datenerhebung bei Auskunfteien

Für die Zwecke Ihrer individuellen Beratung bei der Kreditvermittlung können wir im Rahmen Ihrer konkreten Kreditanfrage Informationen über Ihre Person (z.B. laufende Kredite, bestehende Girokonten und Kreditkartenverträge sowie ggf. Aussagen zum Zahlungsverhalten) bei nachfolgenden Auskunfteien erheben:

  • infoscore Consumer Data GmbH (Rheinstraße 99, 76532 Baden-Baden)

Die Erhebung dieser Daten erfolgt zu dem Zweck, etwaige Ablehnungsgründe der an unser Portal angebundenen Leistungsanbieter in Bezug auf Ihrer Kreditanfrage zu antizipieren und mögliche falsche oder zeitlich überholte Einträge zu Ihrer Person festzustellen. Sie dient ferner der Feststellung, ob es für Sie sinnvoll sein könnte, bestehende Altkredite umzuschulden oder abzulösen.

Rechtsgrundlage der Erhebung Ihrer Daten ist die Erfüllung Ihres Auftrags gemäß Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b) DSGVO.

Ihr Score-Wert bei der jeweiligen Auskunftei wird durch solche Kreditkonditionenanfragen nicht beeinflusst. Soweit eine solche Kreditkonditionenanfrage in Ihrem Datenauszug (z.B. dem Schufa-Auszug) vermerkt wird, dient ein solcher Eintrag Ihrem Schutz. Der Eintrag soll Sie darüber informieren, welches Unternehmen Auskünfte über Sie eingeholt hat.

Bitte beachten Sie, dass die Leistungsanbieter bei der Prüfung eines von Ihnen eingereichten Kreditantrags stets die bei Auskunfteien gespeicherten Daten in Bezug auf Ihre laufenden Verbindlichkeiten zugrunde legen. Um Ihnen realistische Kreditangebote zu vermitteln, kann es deshalb erforderlich sein, dass wir Ihre eigenen Angaben auf Grundlage der Auskunftei-Informationen ergänzen oder berichtigen. Die von uns zugrunde gelegten Angaben in Bezug auf Ihre laufenden Verbindlichkeiten können Sie dem jeweiligen Kreditangebot entnehmen. Sollten diese Daten im Einzelfall unzutreffend sein, so weisen Sie unsere Kreditberater hierauf bitte hin.

Die mit FINANZCHECK kooperierenden Leistungsanbieter übermitteln personenbezogene Daten zum Zwecke der Einholung von Bonitätsauskünften an die nachfolgenden Auskunfteien. Rechtsgrundlagen dieser Übermittlungen sowie deren weitere Verarbeitung sind Art. 6 Absatz 1 lit. b und Art. 6 Absatz 1 lit. f der DSGVO. Übermittlungen auf der Grundlage dieser Bestimmungen dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrnehmung berechtigter Interessen der angefragten Kreditinstitute oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen der Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Der Datenaustausch dient auch der Erfüllung gesetzlicher Pflichten zur Durchführung von Kreditwürdigkeitsprüfungen von Kunden (§§ 505a und 506 BGB).

SCHUFA Holding AG Die mit FINANZCHECK kooperierenden Leistungsanbieter übermitteln im Rahmen des jeweiligen Vertragsverhältnisses erhobene personenbezogene Daten über die Beantragung, die Durchführung und Beendigung dieser Geschäftsbeziehung sowie Daten über nicht vertragsgemäßes Verhalten oder betrügerisches Verhalten an die SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden. Die Kunden und Kundinnen befreien die mit FINANZCHECK kooperierenden Leistungsanbieter insoweit auch vom Bankgeheimnis. Die SCHUFA verarbeitet die erhaltenen Daten und verwendet sie auch zum Zwecke der Profilbildung (Scoring), um ihren Vertragspartnern im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz sowie ggf. weiteren Drittländern (sofern zu diesen ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission besteht) Informationen unter anderem zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Nähere Informationen zur Tätigkeit der SCHUFA können dem SCHUFA-Informationsblatt nach Art. 14 DSGVO entnommen oder online unter www.schufa.de/datenschutz eingesehen werden.

Infoscore Consumer Data GmbH Die mit FINANZCHECK kooperierenden Leistungsanbieter übermitteln Ihre Daten (Name, Adresse und ggf. Geburtsdatum) zum Zweck der Bonitätsprüfung an, die infoscore Consumer Data GmbH, Rheinstr. 99, 76532 Baden-Baden. Detaillierte Informationen zur ICD i. S. d. Art. 14 Europäische Datenschutzgrundverordnung („EU DSGVO“), d.h. Informationen zum Geschäftszweck, zu Zwecken der Datenspeicherung, zu den Datenempfängern, zum Selbstauskunftsrecht, zum Anspruch auf Löschung oder Berichtigung etc. finden Sie unter folgendem Link https://finance.arvato.com/icdinfoblatt

Creditreform Boniversum GmbH Die mit FINANZCHECK kooperierenden Leistungsanbieter übermitteln der Auskunftei Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstraße 11, 41460 Neuss, (nachfolgend Boniversum genannt) im Rahmen des jeweiligen Vertragsverhältnisses Daten über die Beantragung, die Aufnahme und vereinbarungsgemäße Abwicklung und Beendigung dieser Geschäftsbeziehung. Unabhängig davon wird der Leistungsanbieter der Boniversum auch Daten aufgrund nicht vertragsgemäßen Verhaltens oder betrügerischen Verhaltens melden. Diese Meldungen dürfen nach der DSGVO / BDSG nur erfolgen, soweit dies nach der Abwägung aller betroffenen Interessen zulässig ist. Die Kunden und Kundinnen befreien die mit FINANZCHECK kooperierenden Leistungsanbieter insoweit auch vom Bankgeheimnis. Die Boniversum speichert und übermittelt die Daten an ihre Vertragspartner im europäischen Binnenmarkt, um diesen Informationen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Vertragspartner der Boniversum sind vor allem Kreditinstitute sowie Kreditkarten- und Leasinggesellschaften. Daneben erteilt Boniversum auch Auskünfte an Handels-, Telekommunikations- und sonstige Unternehmen, die Leistungen und Lieferungen gegen Kredit gewähren. Die Boniversum stellt Daten nur zur Verfügung, wenn ein berechtigtes Interesse hieran im Einzelfall glaubhaft dargelegt wurde. Zur Schuldnerermittlung gibt die Boniversum Adressdaten bekannt. Bei der Erteilung von Auskünften kann die Boniversum ihren Vertragspartnern ergänzend einen aus ihrem Datenbestand errechneten Wahrscheinlichkeitswert zur Beurteilung des Kreditrisikos mitteilen (Score-Verfahren). Nähere Informationen zur Tätigkeit der Boniversum kann dem Boniversum-Informationsblatt zur EU-DSGVO entnommen oder online unter www.boniversum.de/EU-DSGVO eingesehen werden.

CRIF Bürgel GmbH Die mit FINANZCHECK kooperierenden Kreditinstitute übermitteln im Rahmen des Vertragsverhältnisses erhobene personenbezogene Daten zur Beantragung, Durchführung und Beendigung der Geschäftsbeziehung sowie Daten zu nicht vertragsgemäßem Verhalten oder betrügerischem Verhalten an die Auskunftei CRIF Bürgel GmbH, Radlkoferstraße 2, 81327 München. Nähere Informationen zur Tätigkeit der CRIF Bürgel GmbH können unter https://www.crifbuergel.de/de/datenschutz

1.7 Datenübermittlung an spezialisierte Vermittler

Im Einzelfall kann es vorkommen, dass keiner der an unsere Plattform angebundenen Kreditanbieter Ihnen ein Angebot unterbreitet. In einem solchen Fall werden wir uns bemühen, Ihre Kreditanfrage und die zu Ihrer Person erhobenen Daten an einen dritten Vermittler weiterzuleiten, der auf Ihre Situation (z.B. beruflich Selbständige oder Nutzer mit schwacher Bonität) spezialisiert ist. Die Rechtsgrundlage der Übermittlung Ihrer Daten ist die Erfüllung Ihres Auftrags gemäß Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b) DSGVO.

Wir halten auf unserer Plattform ferner Links zu Antragsstrecken und Leistungsangeboten weiterer spezialisierter Finanzierungsanbieter und Vermittler vor. Im Falle der Maxda Darlehensvermittlungs GmbH, Boschstr. 3, 67346 Speyer haben Sie die Möglichkeit, die von Ihnen zuvor in unserer Antragsstrecke eingegebenen Daten von uns über eine Webschnittstelle an Maxda übermitteln zu lassen, so dass sie Ihre Daten bei Maxda nicht erneut eingeben müssen. Rechtsgrundlage dieser Übermittlung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a) DSGVO. Sie können diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir Ihre Daten nur einmalig an Maxda übermitteln, diese Übermittlung also im Zeitpunkt eines Widerrufs Ihrer Einwilligung bereits abgeschlossen sein wird. Die weitere Verarbeitung Ihrer Daten durch Maxda erfolgt in eigener datenschutzrechtlicher Verantwortung von Maxda und auf Grundlage Ihres mit Maxda geschlossenen Vertragsverhältnis oder von Ihnen gegenüber Maxda gesondert erteilten Einwilligungen. Die Datenschutzerklärung von Maxda finden Sie hier.

1.8 Hinweise zum Kreditprodukt der Solaris SE

Bei der Vermittlung des OFINA Kredites werden wir als Untervermittler unserer Muttergesellschaft, der smava GmbH (“smava”), tätig. FINANZCHECK ist datenschutzrechtlich für die im Rahmen der Vermittlung sowie Beratung des OFINA Kredites erfolgende Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich. 

smava verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Erbringung der Service- sowie Auslagerungsleistungen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO und ist in ihrem jeweiligen Funktionsbereich für die datenschutzrechtlichen Bestimmungen und Verpflichtungen verantwortlich. 

Automatisierte Entscheidungsfindung inkl. Profiling

Bei der von der Solaris auf smava ausgelagerten Kreditvorentscheidung handelt es sich nicht um eine ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung beruhenden Entscheidung nach Art. 22 Abs. 1 und Abs. 4 DSGVO.   

2. Optionale Datenverarbeitungen durch FINANZCHECK

Sie haben auf unserem Portal unter www.finanzcheck.de die Möglichkeit, zusätzliche Funktionen und Leistungen in Anspruch zu nehmen, die Ihnen den Kreditvergleich und die Kreditantragstellung erleichtern können. Einzelne unserer Leistungsanbieter setzen die Nutzung dieser Funktionen voraus und können dem Nutzer andernfalls kein Angebot erstellen. Die Nutzung dieser Funktionen ist daher zu empfehlen, aber in jedem Fall freiwillig und für den Kreditvergleich bzw. die Kreditvermittlung durch uns nicht zwingend notwendig. Die jeweiligen Zusatzfunktionen werden dabei zum Teil von Drittanbietern ausgeführt. Sofern dies der Fall ist, ist für die Datenverarbeitung der jeweilige Drittanbieter verantwortlich. Die im Rahmen der Zusatzfunktionen von FINANZCHECK vorgenommenen Datenverarbeitungen erfolgen auf Grundlage eines gesonderten Auftrags, den Sie uns mit Nutzung der jeweiligen Funktion erteilen. Rechtsgrundlage unserer Datenverarbeitung ist dabei die Erfüllung Ihres Auftrags, Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b) DSGVO.

2.1 Kontoblick-Funktion

Mit Nutzung der Kontoblick-Funktion erteilen Sie FINANZCHECK den Auftrag, die von einem Kontoinformationsdienst erhobenen Daten für die Zwecke der Prüfung Ihres Kreditantrags an die für ein Kreditangebot in Frage kommenden Kreditanbieter zu übermitteln. Diese Datenübermittlung erfolgt nur an solche Kreditanbieter, die sich gegenüber FINANZCHECK zur Verarbeitung solcher Kontoblick-Daten bereit erklärt haben. FINANZCHECK kann die Kontoblick-Daten ferner zum Zwecke Ihrer Kreditberatung und Ihrer Unterstützung bei der Kreditantragstellung verwenden. Im Falle der Nutzung der Kontoblick-Funktion werden die folgenden Datenverarbeitungen vorgenommen:

2.1.1 Datenverarbeitung durch den Kontoinformationsdienst

Anbieter des Kontoinformationsdiensts und Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer Daten bei Erbringung dieser Dienstleistung ist die Tink Germany GmbH, Gottfried-Keller-Straße 33, 81245 München („Tink“). Tink erhebt bei Ihnen Ihre Zugangsdaten zu Ihrem Online-Bankkonto und übermittelt diese Zugangsdaten über ein verschlüsseltes Verfahren an die kontoführende Bank. Die Zugangsdaten werden von Tink nur zur Herstellung der Verbindung zu Ihrem Online-Bankkonto verwendet und nicht dauerhaft gespeichert. Tink erhebt sodann einmalig und im Wege eines automatisierten digitalen Verfahrens die Umsatzanzeigen Ihres Online-Bankkontos der letzten 90 Tage und übermittelt diese Daten („Kontoblick-Daten“) in Echtzeit über eine sichere API-Schnittstelle an FINANZCHECK. Wir erhalten hierdurch einen digitalen Kontoauszug und eine aggregierte Auswertung der Umsatzanzeigen. Diese Auswertung gibt beispielsweise den durchschnittlichen Kontostand, die Höhe des monatlichen Einkommens oder die Anzahl etwaiger Rücklastschriften an. Ihre Kontoblick-Daten werden von Tink nach Ablauf von 30 Tagen gelöscht.

Nähere Informationen über die Verarbeitung Ihrer Daten durch Tink entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Tink.

2.1.2 Datenverarbeitung durch FINANZCHECK

FINANZCHECK verarbeitet die Kontoblick-Daten für den Zweck Ihrer Beratung und Unterstützung bei Ihrer konkreten Kreditanfrage. Der Anbieter eines Kredits verlangt im Rahmen der Prüfung des Kreditantrags in der Regel, dass ihm der Antragsteller Kontoauszüge zur Verfügung stellt, anhand derer der Kreditanbieter die vom Antragsteller angegebene Haushaltsrechnung (Einnahmen und Ausgaben) überprüfen kann. Mit Hilfe der über die Kontoblick-Funktion erhobenen Daten können wir Ihnen daher mit einer höheren Wahrscheinlichkeit ein passendes Kreditangebot empfehlen und den gesamten Vorgang der Kreditbeantragung beschleunigen.

Mittels Nutzung der Kontoblick-Funktion haben Sie ferner die Möglichkeit, bei einzelnen unserer Leistungsanbieter einen Online-Kredit abzuschließen. Bei solchen Kreditprodukten erfolgen die Antragstellung, die Kreditprüfung und der Vertragsschluss vollständig digital. Zur Kreditprüfung verwenden die Leistungsanbieter die von uns abgerufenen Umsatzanzeigen und/oder die aggregierte Auswertung Ihrer Umsatzanzeigen. Die Datenverarbeitung erfolgt gem. Art. 9 Abs. 2  lit. a) DSGVO. Mit Ihrer Zustimmung kann FINANZCHECK die im Rahmen der Kontoblick-Funktion bereits erhobenen Daten innerhalb eines Zeitraums von 30 Tagen erneut verwenden, sofern Sie eine erneute Kreditvergleichsanfrage stellen. 

2.1.3 Datenverarbeitung durch Kreditinstitute und Kreditvergabepartner

Sofern Sie sich für die Kontoblick-Funktion entschieden haben, werden Ihre Daten zur weiteren Kreditbearbeitung an mögliche Kreditinstitute und Kreditvergabepartner übermittelt. Die Datenverarbeitung erfolgt gem. Art. 9 Abs. 2  lit. a) DSGVO. Nähere Informationen zum Datenschutz der Kreditinstitute und Kreditvergabepartner finden Sie hier.

2.2 Dokumenten-Upload

Die Dokumenten-Upload-Funktion ermöglicht es Ihnen, uns kreditrelevante Dokumente (zum Beispiel Kontoauszüge, Lohn- und Gehaltsabrechnungen sowie sonstige von der Leistungsanbieter für die Kreditprüfung angeforderten Dokumente) per Upload zur Verfügung zu stellen. Falls Sie sich im Rahmen Ihrer Kreditanfrage für den optionalen Service „Dokumenten-Upload“ entscheiden, verarbeiten wir die personenbezogenen Daten aus Ihren eingereichten Dokumenten gemäß Art. 9 Abs. 2 lit a) DSGVO. Wir überprüfen diese Dokumente im Rahmen der Kreditanfrage auf Vollständigkeit, Lesbarkeit und Konsistenz und übermitteln die Dokumente an unseren Dienstleister, die die Natif.ai GmbH,  Campus Starterzentrum Gebäude A1 1, 66123 Saarbrücken, die Informationen aus den empfangenen Bildern und Texten extrahiert und uns maschinenlesbar aufbereitet zur Verfügung stellt. Nähere Informationen über die Verarbeitung Ihrer Daten durch die Natif.ai  GmbH finden Sie hier. Wir nutzen diese Dokumente für die Zwecke Ihrer individuellen Beratung. Der Anbieter eines Kredits verlangt im Rahmen der Prüfung des Kreditantrags in der Regel, dass ihm der Antragsteller Gehaltsnachweise und Kontoauszüge zur Verfügung stellt, anhand derer der Kreditanbieter die vom Antragsteller angegebenen Daten überprüfen kann. Mit Hilfe der Dokumenten-Upload-Funktion können wir Ihnen daher mit einer höheren Wahrscheinlichkeit ein passendes Kreditangebot empfehlen und den gesamten Vorgang der Kreditbeantragung beschleunigen. Ferner nutzen wir Ihre Dokumente, um Sie bei der Kreditantragstellung zu unterstützen. Wenn Sie einen Kreditantrag bei einer unserer Leistungsanbieter einreichen, übernehmen wir in Absprache mit Ihnen für Sie die Übermittlung der für die Kreditprüfung erforderlichen Unterlagen an die Bank.

2.3 Video-Identifikation und digitale Signatur

Kreditanbieter sind gesetzlich verpflichtet, ihren künftigen Vertragspartner vor Begründung der Geschäftsbeziehung zu identifizieren. Sie haben auf unserem Portal die Möglichkeit, sich per Video-Chat zu identifizieren (Video-Identifikation) und einen etwaigen Kreditantrag digital zu signieren (Digitale Signatur). Wenn Sie diese Zusatzleistungen in Anspruch nehmen, übermitteln wir Ihren Kreditantrag und die zur Prüfung Ihrer Identität notwendigen Daten zu Ihrer Person mittels gesonderter Webschnittstellen an den jeweiligen Drittanbieter. Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung durch uns ist Ihr Auftrag, Art. 6 Absatz 1 lit. b DSGVO.

Die Video-Identifikation und/oder die digitale Signatur erfolgen im Auftrag des jeweiligen Leistungsanbieters durch einen von diesem beauftragten Dienstleister. Zuständige Stelle für die Datenverarbeitung ist der jeweilige Leistungsanbieter, in dessen Auftrag der Dienstleister die Video-Identifikation und den digitalen Signaturprozess vornimmt. Die hierbei vom Dienstleister verarbeiteten Daten werden von FINANZCHECK weder erhoben noch gespeichert oder anderweitig verarbeitet.

3. Dauer der Speicherung und Datenlöschung

Wir speichern Ihre Daten für die Dauer Ihres Auftrags. Dieser Auftrag ist ein Dauerschuldverhältnis auf unbestimmte Zeit, das Sie jederzeit ohne Angaben von Gründen kündigen können.

Wenn Sie Ihren Auftrag kündigen, dann löschen wir Ihre Daten, sofern einer solchen Löschung keine Aufbewahrungspflichten oder Aufbewahrungsobliegenheiten entgegenstehen. Aufbewahrungsfristen ergeben sich insbesondere aus dem Handels- und Steuerrecht, nämlich von sechs Jahren (z.B. für Geschäftsbriefe und -E-Mails) und zehn Jahren (z.B. für buchungsrelevante Unterlagen). Zudem werden Unterlagen aufbewahrt, soweit und solange an der Verfügbarkeit als Beweismittel im Fall der Geltendmachung von Rechtsansprüchen ein berechtigtes Interesse von FINANZCHECK besteht. Ein solches berechtigtes Interesse besteht insbesondere während des Laufs der Verjährungsfristen für mögliche Ansprüche. Die regelmäßige gesetzliche Verjährung beträgt drei Jahre (§ 195 BGB); eine für Schadensersatzansprüche regelmäßig relevante Verjährungsfrist nach § 199 Abs. 3 Nr. 1 BGB beträgt zehn Jahre ab Entstehung der Ansprüche.

Sofern die Voraussetzungen eines Löschungsanspruchs nicht gegeben sind, werden wir die Verarbeitung der betreffenden Daten auf die oben genannten Zwecke beschränken (Art. 4 Ziffer 3 DSGVO). Mit Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungsfrist werden Ihre Daten automatisch gelöscht.

Vor Ablauf dieser Löschfristen können Sie eine Beschränkung unserer Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit wieder aufheben, indem Sie uns einen neuen Auftrag erteilen.

Die Nutzung Ihrer pseudonymisierten Daten als Trainingsdaten (siehe oben unter Ziffer III.3.) erfolgt für eine Dauer von sechs Monaten ab Erhebung. Nach Ablauf dieser Frist werden diese Daten gelöscht oder vollständig anonymisiert.

Wenn Sie Daten in unserer Online-Antragsstrecke eintragen, uns jedoch zunächst keinen Kreditvergleichs- und Vermittlungsauftrag erteilen, speichern wir Ihre Einträge für eine Dauer von 48 Stunden (s. oben unter I.2).

4. Ergänzende Hinweise zur Datenverarbeitung durch die Leistungsanbieter

Für die Verarbeitung Ihrer Daten bei den an unser Portal angebundenen Leistungsanbietern ist der jeweilige Leistungsanbieter die allein datenschutzrechtlich verantwortliche Stelle. Bei unseren Leistungsanbietern handelt es sich um die hier aufgelisteten Kreditinstitute und Kreditvermittler. Detaillierte Informationen dieser Unternehmen nach Art. 14 DSVGO finden Sie hier. Im Übrigen können Sie die entsprechenden Informationen zum Datenschutz auch direkt von diesen Unternehmen bzw. über die Website dieser Unternehmen erhalten.

4.1 Kreditkonditionsanfragen der Leistungsanbieter

Der für ein Kreditangebot angefragte Leistungsanbieter kann Daten zu Ihrer Person bei Auskunfteien erheben, um Ihre Angaben zu überprüfen und Ihre Bonität einzuschätzen. Zu diesen Daten können beispielsweise Informationen über Ihre laufenden Kredite, Ihre bestehenden Girokonten und Kreditkartenverträge sowie Einträge in Bezug auf Ihr Zahlungsverhalten zählen. Bei diesen Anfragen der jeweiligen Leistungsanbieter handelt es sich um sogenannte „Kreditkonditionenanfragen“. Ihr Score-Wert bei der jeweiligen Auskunftei wird durch solche Kreditkonditionenanfragen nicht beeinflusst. Soweit eine solche Kreditkonditionenanfrage in Ihrem Datenauszug (z.B. dem Schufa-Auszug) vermerkt wird, dient ein solcher Eintrag Ihrem Schutz. Der Eintrag soll Sie darüber informieren, welches Unternehmen Auskünfte über Sie eingeholt hat. Merkmale, die ggf. für den Score relevant sein können, werden erst dann an die Auskunfteien übermittelt, wenn Sie bei einem Institut einen konkreten Kredit beantragen („Kreditanfrage“), einen Kreditvertrag abschließen oder sonstige Vertragsbeziehungen eingehen. Hierfür gelten Art. 6 DSGVO, Art. 22 DSGVO und § 31 BDSG.

4.2 Datenübermittlung an Anbieter ergänzender Versicherungsprodukte

Sofern Sie ein in Ihren Ratenkreditvertrag integriertes ergänzendes Versicherungsprodukt (z.B. eine Ratenschutzversicherung) abschließen, übermittelt der jeweilige Leistungsanbieter die für den Abschluss des Versicherungsvertrages erforderlichen Daten an den jeweiligen Versicherer.

Sollten Sie optional die Vermittlungsleistung bezüglich des Versicherungsproduktes Einkommensschutzbrief in Anspruch nehmen, werden Ihre Daten zum Zwecke der Erbringung der Vermittlungsleistung an das Versicherungsunternehmen übermittelt. Rechtsgrundlage dieser Übermittlung ist. Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b DSGVO. 

4.3 Datenübermittlung an FINANZCHECK zum Zwecke der Provisionsabrechnung

Im Falle des Abschlusses eines Kreditvertrages übermittelt uns der jeweilige Leistungsanbieter zum Zwecke der Abrechnung von Vermittlungsprovisionen die Information, welches der von uns vermittelten Angebote Sie abgeschlossen oder gegebenenfalls widerrufen haben.

5. Ergänzende Hinweise zur Datenverarbeitung durch Auskunfteien

Für die Verarbeitung Ihrer Daten bei einer Auskunftei ist die jeweilige Auskunftei die allein datenschutzrechtlich verantwortliche Stelle. Detaillierte Informationen dieser Unternehmen nach Art. 14 DSVGO finden Sie hier.

6. Gemeinsame Verarbeitung mit der smava GmbH

FINANZCHECK ist eine 100%ige Tochter der smava GmbH („smava“). Gemeinsam möchten wir Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten und arbeiten daher in mehreren Bereichen eng als datenschutzrechtlich gemeinsam Verantwortliche zusammen.

Wir führen eine gemeinsame Datenbank, in der wir die Daten unserer Kunden und Kundinnen speichern und verarbeiten und welche FINANZCHECK und smava nutzen, um die Kundendaten jeweils zu eigenen Zwecken zu verarbeiten. So gewährleisten wir innerhalb der Unternehmensgruppe ein einheitliches Datenschutz- und Sicherheitsniveau. 

Folgende Kategorien von personenbezogenen Daten können umfasst sein: 

  • Stammdaten (z.B. Name, Geburtsdatum)

  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse)

  • Kontodaten (z.B. IBAN)

  • berufsbezogene Daten (z.B. Angaben zum Arbeitgeber)

  • Einkommensdaten (z.B. Angaben zum Arbeitslohn oder sonstigen Bezügen)

  • Finanzdaten (z.B. Angaben zu Ausgaben)

  • Daten zur Wohnsituation (z.B. Angaben zur Miete)

Neben der gemeinsamen Datenbank arbeiten wir in der Gruppe auch zu den übrigen in den Datenschutzhinweisen genannten Zwecken, insbesondere Kreditvergleich, Kreditberatung, Marketing (insb. Newsletter Versand), Kontaktaufnahme, Umfragen, Kreditvermittlung und Kundenbetreuung zusammen. Es bleibt hier natürlich grundsätzlich dabei, dass jeweils das Unternehmen, bei dem Sie Kunde oder Kundin sind, Ihre Daten zu den eigenen Zwecken verarbeitet. Soweit es aber für interne Verwaltungszwecke erforderlich ist, bspw. um eine bestmögliche Kundenbetreuung zu gewährleisten oder um einen Arbeitsvorgang möglichst effizient durchzuführen, kann hierbei auch eine Offenlegung der Daten zwischen den Unternehmen erfolgen, welche dann das andere Unternehmen bei der Verarbeitung zu dem jeweiligen Zweck unterstützen. So kann bspw. die Betreuung von Ihnen als FINANZCHECK-Kunde auch durch mitarbeitende Personen von smava erfolgen. 

Die Art der Verarbeitung umfasst je nach Erforderlichkeit insbesondere das Erheben, Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung sowie Löschung oder Vernichtung.

Die internen Verwaltungszwecke stellen als berechtigte Interessen der beiden Unternehmen zugleich die Rechtsgrundlage dar, welche die Verarbeitungen, insbesondere die gegenseitige Offenlegung, gestatten (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

Darüber hinaus fragen wir zur Optimierung unseres Services für Sie ggf. bei smava an, ob Sie dort ebenfalls ein Kundenkonto unterhalten und dort eine aktive Kreditanfrage läuft.  Ebenso erteilen wir auf Anfrage vice versa diese Informationen an smava. Diese Verarbeitungen beruhen jeweils auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO.

FINANZCHECK und smava haben vereinbart, dass sie die gemäß Art.13, Art. 14 sowie Art. 26 Abs. 2 S. 2 DSGVO erforderliche Informationen jeweils untereinander abstimmen und den betroffenen Personen gem. Art. 12 DSGVO zur Verfügung stellen. 

Des Weiteren haben sich FINANZCHECK und smava  verpflichtet, in ihrem Zuständigkeitsbereich jeweils die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen sicherzustellen und sich gegenseitig bei der Einhaltung der vertraglich vereinbarten Festlegungen sowie aller anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen zu unterstützen. Insbesondere betrifft das die nachfolgenden Bereiche: 

  • Verpflichtung aller mit der Datenverarbeitung beschäftigten Personen zur Wahrung der Vertraulichkeit

  • Implementierung der erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen gem. Art. 32 DSGVO sowie die regelmäßige Überprüfung

  • Erstellung und Pflege der Datenschutz-Folgeabschätzung und Verarbeitungsverzeichnissen 

  • Einsatz von Auftragsverarbeitern

  • Maßnahmen bei etwaigen Datenschutzverletzungen, insb. Melde- und Benachrichtungspflichten

Sie können Ihre Rechte gegenüber allen Unternehmen der smava-Gruppe geltend machen. Den datenschutzrechtlichen Informationspflichten kommt jeweils das Unternehmen nach, welches Ihre personenbezogenen Daten erhebt. Nähere Informationen zu den Datenverarbeitungen und Ihren Rechten finden Sie in den jeweiligen Datenschutzhinweisen der einzelnen Unternehmen: 

- FFG FINANZCHECK Finanzportale GmbH, Admiralitätstraße 60, 20459 Hamburg, Datenschutzhinweise: https://www.finanzcheck.de/uber-uns/datenschutz/

- smava GmbH, Palisadenstraße 90, 10243 Berlin, Datenschutzhinweise: https://www.smava.de/datenschutz

IV. Datenverarbeitung zu Werbezwecken

Wir nutzen Ihre Kontaktdaten zu Zwecken der Direktwerbung im Sinne des Art. 21 Absatz 2 DSGVO. Eine werbliche Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse und Telefonnummer erfolgt jedoch nur dann, wenn Sie entweder die entsprechende Einwilligungserklärung abgegeben haben oder – im Falle von E-Mail-Werbung – die Voraussetzungen des § 7 Absatz 3 UWG erfüllt sind. Soweit wir andere Ihrer Kontaktdaten als Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer zu Zwecken der Direktwerbung verarbeiten, so erfolgt dies auf Grundlage von Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. (f) DSGVO.  Ein Profiling i.S.d. Art. 21 Absatz 2 DSGVO erfolgt nur, wenn Sie die entsprechende Einwilligungserklärung abgegeben haben. In diesem Fall führen wir Ihre Kontaktdaten, die wesentlichen Inhalte Ihres Kreditwunsches (z.B. Zeitpunkt, Höhe, Laufzeit, Verwendungszweck), Daten aus Marketing-Kampagnen und Daten in Bezug auf Ihr Nutzerverhalten auf unserer Website zusammen, um Ihnen mit der in der Einwilligungserklärung genannten Werbung besonders interessengerechte Angebote machen zu können. Die Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Absatz 1, Satz 1 lit. (a) DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ferner können Sie der Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse zu Werbezwecken jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Zur Erklärung Ihres Widerrufs oder Ihres Widerspruchs können Sie den in unserer E-Mail-Werbung enthaltenen Link zur Abbestellung unserer Werbung verwenden. Sie können Ihren Widerruf ferner per E-Mail an datenschutz@finanzcheck.de oder per Post an die FFG FINANZCHECK Finanzportale GmbH, Admiralitätstraße 60, 20459 Hamburg erklären. Sofern Sie uns eine Einwilligung in die Kontaktaufnahme zu Zwecken der Direktwerbung erteilt haben, können wir Ihnen E-Mails zusenden, mit denen wir Sie bitten, an Kundenbefragungen teilzunehmen. Wenn Sie an einer solchen Kundenbefragung teilnehmen möchten, so können Sie dies durch Anklicken des Links in der entsprechenden E-Mail tun. Über diesen Link gelangen Sie auf die Website eines Drittanbieters, der Qualtrics, LLC, 333 W River Park Dr., Provo, Utah 84604, USA ("Qualtrics"), auf der Qualtrics Ihr Feedback für uns in pseudonymisierter Form erhebt. Die Datenschutzerklärung von Qualtrics finden Sie hier. Informationen zu den von Qualtrics auf der entsprechenden Website gesetzten Cookies finden Sie hier. Die Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. (f) DSGVO an der Erhebung von Kunden-Feedback zum Zwecke der Optimierung unseres Leistungsangebots .

Sie können der Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung gemäß Art. 21 Absatz 2 DSGVO jederzeit für die Zukunft widersprechen. Richten Sie diesen Widerspruch bitte unter den oben genannten Kontaktdaten an unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten.

V. Soziale Netzwerke

1. Facebook-Fanpage

Wir unterhalten ein Unternehmensprofil (nachfolgend “Facebook-Fanpage”) bei Facebook. Durch die Facebook-Fanpage können wir mit Facebook Nutzer*innen sowie Besucher*innen der Facebook-Fanpage Inhalte bezüglich unserer Dienstleistungen teilen und ggf. in Kontakt treten. 

Wenn Sie  die Produkte von Facebook nutzen und unsere Facebook-Fanpage aufrufen, werden jegliche Aktivitäten und von Ihnen bereitgestellte Informationen von Meta mit Hilfe von Cookies und anderen Technologien erfasst. Meta dokumentiert in Bezug auf unsere Fanpages die Seitenaufrufe, deren Inhalte und Interaktionen. Diese Informationen werden uns, als Fanpage-Betreiber, automatisch in sogenannten “Seiten-Insights” zur Verfügung gestellt. Seiten-Insights beinhalten eine anonymisierte Datenanalyse. Wir haben Für uns besteht keine Möglichkeit, Sie persönlich zu identifizieren oder Sie Ihrem Account zuzuordnen. Auf die Auswahl und Aufbereitung der personenbezogenen Daten, die zur Erstellung der Seiten-Insights benötigt werden, haben wir keinen Einfluss. 

Die Funktion der Seiten-Insights stellt  für uns einen nicht abdingbaren Bestandteil der Nutzungsvereinbarung mit Facebook dar.  Wir können nicht einseitig darüber entscheiden, ob die Insights-Daten erhoben werden oder nicht.

Weitere Informationen zu den Insights-Daten und zum Einsatz von Cookies finden Sie unter:

https://www.facebook.com/business/a/page/page-insights

https://de-de.facebook.com/policies/cookies/

Informationen zu der Rechtsgrundlage und dem Zweck der Verarbeitung seitens Facebook im Rahmen der Erstellung von Seiten-Insights finden Sie hier. Rechtsgrundlage unserer Verarbeitung der Daten im Rahmen der Seiten-Insights ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (berechtigtes Interesse). 

1.1 Kommunikation über die Fanpage

Über die Fanpages können Sie zudem mit uns in Kontakt treten, z.B. durch Nutzung der Messenger-Diensten oder Like-Buttons. Es steht sozialen Netzwerken frei, welche Produkte oder Funktionen sie auf ihren Plattformen nutzen bzw. einbinden. Aus diesem Grund kann die Nutzung von Fanpages auch dazu führen, dass Messenger-Dienste, Social-Media-Plug-ins und Social-Log-ins Anwendung finden. 

  • Social-Media-Plug-ins (bspw. Facebook Like Buttons) sind kleine Schaltflächen, die es dem Nutzer ermöglichen, Inhalte zu teilen, ohne dabei die Webseite verlassen zu müssen. Social-Media-Plug-ins sind vor allem bei den Betreibern von sozialen Netzwerken beliebt, da sie die Reichweite von Beiträgen erhöhen. 

  • Social-Log-ins (bspw. “Anmelden mit Facebook”) sind dazu gedacht, dem Nutzer  den Registrierungsprozess auf sozialen Netzwerken zu erleichtern. Durch Nutzung der Social-Log-ins können die Nutzer sozialer Netzwerke eindeutig zugeordnet werden. 

Wenn Sie sich dieser Funktionen durch einen Fanpage-Besuch bedienen, können soziale Netzwerke Ihre Daten an Fanpage-Betreiber weitergeben, z.B. im Rahmen der Kontaktaufnahme. Bei diesen Daten kann es sich ggf. um personenbezogene Daten handeln. Im Grunde können Fanpage-Betreiber Ihre öffentlichen Profilinformationen jedoch nur dann einsehen, wenn Sie auf einer Fanpage aktiv werden. Bei Nutzung sozialer Netzwerke bestimmen in erster Linie diese den Umfang, Zweck und die Art der Datenverarbeitung.

Rechtsgrundlage unserer Verarbeitung der Daten zu Zwecken der Kommunikation im Rahmen der Facebook-Fanpages ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (berechtigtes Interesse).

1.2 Gemeinsame Verantwortung 

Sollten Sie über unsere Facebook-Fanpage direkt mit uns in Kontakt treten, sind wir für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zuständig.  Für die Datenvereinbarung bezüglich der Erstellung von Seiten-Insights, sind wir gemeinschaftlich mit Facebook i.S.v. Art. 26 DSGVO verantwortlich. Zu diesem Zweck haben wir eine Vereinbarung mit Facebook abgeschlossen, die Sie hier finden. Darin wird festgelegt, welche Datenschutzpflichten im Sinne der DSGVO, von welcher Partei übernommen werden. 

Facebook verarbeitet Ihre Daten bei der Nutzung unserer Fanpage auch zusätzlich für eigene Zwecke. Auf diese Vorgänge haben wir keinen Einfluss.

Die Facebook-Plattform selbst  und Funktionen wie der Messenger-Dienst sind Produkte von Meta, weshalb die Datenschutzrichtlinie von Meta Platforms Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland, Anwendung findet. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Meta finden Sie hier.

Ihre unter Punkt 3 dieser Datenschutzhinweise beschriebenen Betroffenenrechte bestehen auch in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit unserer Facebook-Fanpage. 

2. YouTube-Videos

Wir haben YouTube-Videos auf unserer Website integriert, die von http://www.YouTube.com gehostet werden und direkt von unserer Website aus abgespielt werden können. Zum Schutz Ihrer Daten nutzen wir den Plugin-Content-Blocker der Borlabs GmbH, um externe Medien wie YouTube-Videos zunächst zu blockieren. So wird sichergestellt, dass Ihre IP-Adresse nur mit Ihrer Einwilligung an externe Dienstanbieter, wie YouTube übertragen wird. Die Rechtsgrundlage für die Übermittlung von Daten  ist  Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Weitere Informationen zur Datenerhebung und -verarbeitung durch YouTube finden Sie hier sowie durch die Borlabs GmbH hier.  VI. Sonstige Verarbeitung von Daten

1. Datenverarbeitung zu Schulungs- und Analysezwecken

Sofern Sie uns zuvor eine ausdrückliche Einwilligung erteilt haben, zeichnen wir Ihr telefonisches Gespräch mit unserem Kundenberater auf. Die Audiodatei des Gesprächs wird sodann mittels Spracherkennungssoftware in ein Textdokument transkribiert und mithilfe einer Textanalysesoftware ausgewertet. Diese Datenverarbeitung erfolgt zu dem Zweck, regelmäßig wiederkehrende Kundenanliegen zu identifizieren und mittels dieser Erkenntnisse unseren Kundenservice und unsere Informationsangebote zu verbessern. Wir setzen diese Aufzeichnungen bzw. Transkripte ferner zur Fortbildung unserer Berater ein. Die von uns gespeicherten Audio- und Textdateien werden nach spätestens sechs Monaten gelöscht.

Die Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Absatz 1, Satz 1 lit. a DSGVO. Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

2. Analyse von Geschäfts- und Nutzungsdaten

Um unsere Geschäftszahlen analysieren zu können, unterhalten wir ein so genanntes Data Warehouse auf Servern von AWS (Amazon Web Services, Inc.), die in der EU belegen sind. Die in diesem verarbeiteten Daten sind anonymisiert.

Zur Analyse des Nutzungsverhaltens auf unserer Plattform setzen wir Google Analytics 360 der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland ein. Die Nutzungsdaten werden von uns unter pseudonymen Nutzerprofilen auf Servern von Google gespeichert, die innerhalb der EU belegen sind. Google wird die von uns erhobenen und zu Google Analytics gespeicherten Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unserer Website auszuwerten, Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um uns weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen, zu denen auch Marketing-Dienstleistungen (Google Ads) zählen. Nähere Datenschutzinformationen von Google finden Sie hier. Die Rechtsgrundlage unserer Verarbeitung der Nutzungsdaten mittels Google Analytics ist unser überwiegendes berechtigtes Interesse (Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO) an einer Analyse und Aussteuerung des Traffics auf unserer Plattform, ohne die wir unsere Vergleichs- und Informationsleistungen nicht wirtschaftlich und damit auch nicht kostenlos erbringen könnten. Ohne Ihre gesondert eingeholte Einwilligung bleiben Ihre von uns zu Google Analytics gespeicherten Nutzungsdaten auf das hierfür absolut erforderliche Mindestmaß beschränkt. Sie können dieser Datenverarbeitung gemäß Art. 21 Absatz 1 DSGVO aus Gründen widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Wenden Sie sich hierzu an unseren Datenschutzbeauftragten (siehe Ziffer I.2.).

3. Datenverarbeitung bei einer Kontaktaufnahme

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten, beispielsweise als Interessent, Lieferant, Dienstleister oder Geschäftspartner, dann werden die Angaben aus der Kontaktaufnahme inklusive der von Ihnen angegeben Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen von uns gespeichert.

Die Verarbeitung der in der Anfrage bereitgestellten Daten erfolgt soweit dies zur Bearbeitung Ihrer Anfrage (berechtigtes Interesse nach Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO) oder zur Anbahnung oder Durchführung eines Geschäfts (Art. 6 Absatz 1 lit. b DSGVO) erforderlich ist und die Daten werden ggf. im Rahmen von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten aufbewahrt (auf Grundlage gesetzlicher Pflichten nach Art. 6 Absatz 1 lit. c DSGVO).

Sofern Sie Fragen zu unserer Verarbeitung Ihrer Daten haben oder Ihre oben unter I.3 aufgeführten Rechte geltend machen möchten, wenden Sie sich bitte unter den oben (siehe Ziffer I.) angeführten Kontaktdaten an uns.

Stand: Februar 2024